WEG Verwaltung

WEG Verwaltung – Keine Gemeinschaft gleicht der anderen. Hier ist Ihre individuelle Lösung.

Der Vorverwalter gibt auf

Ich bin Verwaltungsbeirat einer Wohnungseigentümergemeinschaft und unsere bisherige Verwaltung hat den Vertrag nicht verlängert. Wo finden wir Ersatz, der auf unsere individuelle Gemeinschaft eingeht?

Teilverwaltung, wenn Sie vieles selbst machen

Unsere Gemeinschaft ist sehr engagiert und kümmert sich um das meiste selbst. Kann uns jemand einen reinen Abrechnungs- und Versammlungsservice bieten, so dass wir unsere Kosten senken können?

Verschiedene Auffassungen der Eigentümer zusammen bringen

In unserer WEG sind Kapitalanleger und Selbstnutzer Miteigentümer. Wer kann uns helfen einen Konsens zwischen den unterschiedlichen Auffassungen zu finden und vermitteln?

Wer ist hier der Eigentümer?

Wir suchen eine neue Hausverwaltung, die versteht und akzeptiert, dass wir die Eigentümer sind und sich nicht wie der Hausherr verhält. Gibt es eine Verwaltung, die den Dienstleistungsgedanken noch nicht verloren hat?

Full-Service

Die Gemeinschaft besteht aus vielen Kapitalanlegern. Wo finden wir eine Full-Service-Verwaltung, die unser Objekt optimal betreut und nicht nur vor der Versammlung mal nach dem Rechten sieht?

Beratung auch über das Muss hinaus

Wer kann mich bei Fragen rund um meine Eigentumswohnung beraten und blockt mich nicht mit „das müssen Sie in der Teilungserklärung nachlesen“?

Auch die „Kleinen“ sind hier groß

Wir sind nur eine kleine Gemeinschaft aus drei Parteien. Gibt es eine WEG-Verwaltung, die auch auf unsere Bedürfnisse bezogen arbeitet?

Sind die Kosten noch angemessen?

Zahlt unsere Gemeinschaft zu hohe Nebenkosten? Wir wünschen uns einen Verwalter, der unsere Kosten im Blick hat und uns über Einsparpotentiale informiert.

Haben Sie sich auch bereits diese oder ähnliche Fragen gestellt?

Steht bei Ihnen die Verwalterbestellung an oder möchten Sie Ihre Gemeinschaft in Zukunft extern verwalten lassen?

Nehmen Sie Kontakt auf und lassen Sie sich Ihr individuelles Angebot erstellen. Im zunächst kleinen Kreis (z.B. unter den Verwaltungsbeiräten) werden gemeinsam die Bedürfnisse Ihrer Eigentümergemeinschaft ermittelt und ein passendes Angebot ausgearbeitet. Auf der Versammlung zur Verwalterbestellung wird dieses Angebot dann der Gemeinschaft vorgestellt und abgestimmt.

Bereits gefasste Beschlüsse gehen Ihnen durch einen Wechsel selbstverständlich nicht verloren sondern werden so wie beschlossen umgesetzt und koordiniert. Bestehende Verträge mit Dienstleistern (z.B. Hausreinigung oder Wartungsverträge) werden natürlich zunächst übernommen und auf der nächsten Versammlung erhalten Sie Empfehlungen, ob diese weiterhin sinnvoll sind oder ein Wechsel ratsam wäre.

Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Gesprächstermin, um den für Ihre Wohnungseigentümergemeinschaft sinnvollsten Leistungsumfang herauszufinden.